Trainingsansatz

Warum psychologische Trainings?
Mehr erfahren

Die vier Säulen meiner Trainingsmethodik

WissenSchaft

Meine Trainings sind wissenschaftlich fundiert. Ich stütze mich auf anerkannte psychologische Konzepte und Theorien sowie empirische Erkenntnisse.

Teilnehmende

Ein Training unterscheidet sich von einem Vortrag durch Interaktion. Deshalb arbeite ich mit den konkreten Erfahrungen und Fragen der Teilnehmer/innen und binde diese aktiv ein.

Erleben

Alle Theorie ist trocken. Deshalb lege ich besonderen Wert darauf, meinen Teilnehmer/innen ein praktisches Erleben der Inhalte durch Übungen zu ermöglichen. So verinnerlichen sie Erkenntnisse leichter.

Spaß und Freude

Wir lernen besser, wenn uns etwas Spaß macht. Deshalb kommt in meinen Trainings der Spaßfaktor nicht zu kurz.

Coachingansatz

Warum psychologisches Coaching?
Mehr erfahren

Die vier Säulen meiner Coachingmethodik

WissenSchaft

Meine Coachings sind wissenschaftlich fundiert. Ich stütze mich auf anerkannte psychologische Konzepte und Theorien sowie empirische Erkenntnisse.

Ganzheitlich

Menschliche Probleme lassen sich nicht auf Knopfdruck lösen. Um Situationen nachhaltig zu verbessern und langfristige Veränderungen zu erzielen, müssen wir viele Faktoren miteinbeziehen, statt Themen isoliert zu betrachten (systemischer Ansatz). 

Lösungs- und Ressourcen-orientierung

Wer nicht weiß, wohin die Reise gehen soll, wird niemals ankommen. Daher steht in meinen Coachings das Ziel bzw. die Lösung im Fokus, wobei Sie all Ihre Ressourcen bestmöglich zum Einsatz bringen können.

Augenhöhe

Jeder Mensch ist Experte für sich selbst - daher gebe ich keine Lösungen vor, sondern begleite und unterstütze Sie bei der Lösungsfindung (z.B. durch Fragestellungen, Reflexion, Feedback und ggf. Impulse).

Ansatz in der Personalauswahl

Warum psychologische Personalauswahl?
Mehr erfahren

Der trimodale Ansatz der Eignungsdiagnostik

Um die Persönlichkeit und Fähigkeiten von Menschen möglichst umfassend beurteilen zu können, kombiniere ich in der Eignungsdiagnostik stets verschiedene Methoden miteinander:

Testverfahren

-

Eigenschaften

Jeder Mensch bringt seine Persönlichkeit sowie individuelle Fähigkeiten mit an den Arbeitsplatz. Ergänzend zum persönlichen Eindruck liefern psychologische Testverfahren Hinweise über  individuelle Eigenschaften. Die Ergebnisse stehen niemals für sich, sondern fließen in eine Gesamtbeurteilung mit ein.

"Der beste Prophet der Zukunft ist die Vergangenheit" (Lord Byron).

Jeder Mensch hat seine individuelle Biografie mit hoher Aussagekraft. Daher lohnt es sich, den Lebenswegen, Entscheidungen und Ergebnissen der Bewerber*innen in einem (teil-)strukturierten Interview große  Beachtung zu schenken.

Simulationsaufgaben machen relevantes Verhalten beobachtbar und ergänzen Selbsteinschätzungen. So können z.B. simulierte Mitarbeiter-Gespräche, Verkaufsgespräche oder Team-Meetings Hinweise auf Kommunikationsstile und weitere Soft-Skills liefern. 

Simulationsaufgaben

Verhalten

 Die Bewerber*innen bekommen bei allen Stationen die Möglichkeit, in einer Reflexion Stellung zu ihrem gezeigten Verhalten / ihrer Leistung zu beziehen.

Biografisches Interview

--

Ergebnisse

© Verena Berthold 2021